Foto: Pixabay

Hygienemaßnahmen während der Corona-Pandemie

ml 28. Juli 2020

zurück



+++ Hygienekonzept vom 12.05.2021 +++




Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!

Liebe Kursteilnehmende,

die letzten Monate waren geprägt von pandemiebedingten Änderungen in unserem VHS-Alltag. Wir halten uns stets an die jeweils gültige Verordnung des Landes Niedersachsen.  Für die Bereiche, in denen wir Präsenzunterricht durchführen dürfen, gelten Hygienevorschriften. Damit ein Unterricht bzw. ein Kontakt für alle Beteiligten möglichst risikoarm verläuft, wurde ein Hygienekonzept (siehe Download) entwickelt. Es basiert auf den jeweils gültigen Bestimmungen der Nds. Landesregierung sowie auf Allgemeinverfügungen des Landkreises Aurich. Es wird somit in Abhängigkeit von Änderungen und nach praktischen Erfahrungen bei Bedarf angepasst.

Wir danken im Voraus für Ihr Verständnis, dass es an der ein oder anderen Stelle besondere Maßnahmen einzuhalten gilt oder einzelne Kursangebote aufgrund der Hygienevorgaben möglichwerweise nicht wie gewohnt bzw. wie geplant stattfinden können.

Grundsätzlich gilt:

Personen mit entsprechenden Symptomen (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen) sind aufgefordert, das Betriebsgelände umgehend zu verlassen bzw. zu Hause zu bleiben und sich an einen Arzt oder das Gesundheitsamt zu wenden.

Um das Infektionsrisiko zu minimieren, sind im Wesentlichen folgende Regelungen zu beachten:

  1. Das Betreten und der Aufenthalt in den KVHS-Gebäuden ist nur mit einer Mund-Nase-Bedeckung (medizinische Maske: OP-Maske oder FFP2-Maske) gestattet. Grundsätzlich gilt, mindestens einen Abstand von 1,50 m zu anderen Personen einzuhalten. Kursleitende und Teilnehmende sollten nur so lange wie notwendig in der KVHS verweilen. Wer keinen Kurs leitet oder nicht an einem Kurs teilnimmt, verlässt das Gebäude.
  2. Gem. der niedersächsischen Landesverordnung vom 10.05.2021 dürfen Sie an einer außerschulischen Bildungsmaßnahme/Aus-, Fort- oder Weiterbildung nur nach Vorlage eines negativen Coronatests, der nicht älter als 24 Stunden ist, teilnehmen. Bei Kursen/Lehrgängen, die an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche stattfinden (v.a. berufliche Bildung) muss ein solcher Nachweis 2 x wöchentlich vorgelegt werden. Als hierfür anerkannte Tests gelten: PCR Tests, PoC Antigentests. I.d.R. werden also Nachweise aus anerkannten Testzentren akzeptiert. Hier können Sie sich über Corona-Schnelltesteinrichtungen im Landkreis Aurich informieren. Wir sind verpflichtet den Nachweis einzusehen und das negative Testergebnis zu dokumentieren. Dieser Nachweis wird 3 Wochen aufbewahrt und nach 4 Wochen vernichtet. Bitte berücksichtigen Sie, dass ohne einen solchen Nachweis ein Betreten des Gebäudes nicht möglich ist. Die Pflicht zur Testung entfällt bei Vorlage eines geltenden Impfnachweises (Nachweis gilt, wenn die letzte erforderliche Einzeldosis, meist die Zweitimpfung, mindestens 14 Tage zurückliegt.) oder einen für Sie geltenden Genesenennachweis (ärztlicher Nachweis).
  3. Nach Betreten des Gebäudes und der Klassenräume müssen sich alle Personen zunächst gründlich die Hände waschen oder desinfizieren.
  4. Der Unterricht erfolgt ausschließlich in der jeweiligen Gruppe. Jede Person hat darauf zu achten, dass sie ausschließlich an ihrem Sitz-/Arbeitsplatz sitzt. Ein fester Sitzplan muss an jedem Kurstermin eingehalten werden. Den Sitz-/Arbeitsplatz desinfiziert jede Person vor Benutzung selbst. Auch am Sitz-/Arbeitsplatz darf die Mund-Nase-Bedeckung nicht abgenommen werden. Regelmäßig wird gründlich gelüftet (nach 20 Minuten).
  5. Sofern sie zulässing sind, wird bei Gesundheits-/Bewegungsangeboten wird empfohlen, eine eigene Yoga-/Gymnastikmatte mitzubringen. Wenn Teilnehmende Utensilien der KVHS nutzen, müssen diese vor Benutzung eigenständig desinfiziert werden. Umkleidekabinen/Duschen werden derzeit nicht in vollem Umfang freigegeben. Kommen Sie daher nach Möglichkeit bereits in Ihrer Sportkleidung, sodass Sie lediglich das Schuhwerk wechseln müssen. Etwaig aushängende Wegführung bzw. Ein- und Ausgangsregelungen müssen eingehalten werden.
  6. Etwaig aushängende Wegführung bzw. Ein- und Ausgangsregelungen müssen eingehalten werden.
  7. An externen Orten, die für KVHS-Kurse genutzt werden, können ergänzende bzw. abweichende Hygieneregeln gelten. Diese sind entsprechend einzuhalten.
  8. Weitere wichtige Hinweise:
    1. Den Kontakt mit häufig genutzten Flächen wie Türklinken möglichst minimieren, zum Beispiel nicht mit der vollen Hand beziehungsweise den Fingern anfassen, gegebenenfalls Ellenbogen benutzen.
    2. Keine Berührungen wie beispielweise Händeschütteln oder Umarmungen.
    3. Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute nicht berühren, das heißt nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
    4. Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen!
    5. Gründliche Händehygiene: Händewaschen mit Seife für 20 - 30 Sekunden, auch kaltes Wasser ist ausreichend, entscheidend ist der Einsatz von Seife, zum Beispiel nach Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach dem erstmaligen Betreten des Gebäudes; vor dem Essen, nach dem Toilettengang, nach der Pause.

Es ist wichtig, dass sich alle Teilnehmenden an diese Regeln halten. Nur so können wir den Unterricht sicherstellen. Das Nicht-Einhalten hätte einen möglichen Kursausschluss oder einen Verweis des Hauses zur Folge.

Personen, die positiv auf Covid-19 getestet wurden und die KVHS besucht haben, müssen unverzüglich die Anmeldung/Information der KVHS darüber informieren (Tel.: 04941 9580-0).

(Stand: 12.05.2021)


nach oben

KVHS am Standort Aurich

Oldersumer Str. 65-73

26605 Aurich

Telefon & Fax & Mail

Telefon 04941 9580 0
Fax 04941 9580 95
info@kvhs-aurich.de

Kontakt & Anfahrt

Kontakt

Anfahrt

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG