Emanzipation im Islam

jr 8. November 2016

zurück



Eine Abrechnung mit ihren Feinden




Wie selbstbestimmt leben Muslimas heute in Deutschland? Mit welchen Herausforderungen und mit welchem Islamverständnis sind sie konfrontiert? Faktenreich und leidenschaftlich zeigt Sineb El Masrar: Furchtlose muslimische Mädchen und Frauen kämpfen mit großen Widerständen - und mit Feinden, die sich einer ganzen Generation manipulativ in den Weg stellen. Auch in Deutschland. Damit muss Schluss sein. Gleichberechtigung im Islam ist möglich, davon ist El Masrar überzeugt. Seit Jahren tritt die deutsche Publizistin mit marokkanischen Wurzeln für die Freiheit muslimischer Frauen und gegen Ausgrenzung ein. Sie hat ein mutiges Buch geschrieben. Eine Streitschrift für ein selbstbestimmtes Leben. Sineb El Masrar wurde 1981 als Tochter marokkanischer Einwanderer in Hannover geboren. 2006 gründete sie das multikulturelle Frauenmagazin „Gazelle“, das sie als Herausgeberin und Chefredakteurin leitet. 2006 saß sie in der Arbeitsgruppe „Medien und Integration“ im Kanzleramt. Von 2010–2013 war sie Teilnehmerin der Deutschen Islam-Konferenz. Sie lebt heute in Berlin.

Die Lesung mit anschließender Diskussion findet statt anlässlich des Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (25.11).

Es ist eine gemeinsame Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Aurich und der Koordinatorin des Flüchtlingsprogramms der Kreisvolkshochschule Aurich.

01.12..2016 19.30 - 21.30 Uhr, Haus A Raumnr. 101

Eintritt : 5 €, zu entrichten an der Abendkasse

Hier können sie den Flyer zur Veranstaltung herunterladen.


nach oben

KVHS Aurich

Oldersumer Str. 65-73

26605 Aurich

Telefon & Fax & Mail

Telefon 04941 9580 0
Fax 04941 9580 95
info@kvhs-aurich.de

Kontakt & Anfahrt

Kontakt

Anfahrt

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG