Auf den Spuren der ehemaligen jüdischen Gemeinde in Aurich Stadtrundgang zu den Zeugnissen jüdischen Lebens

zurück



auf die Warteliste eintragen
Der Kurs ist voll, Warteliste ist aber möglich.

Freitag, 06. November 2020 14:00–16:00 Uhr

Kursnummer 420201
Dozentin Helga Oldermann
Datum Freitag, 06.11.2020 14:00–16:00 Uhr
Gebühr 12,00 EUR
Ort

Historisches Museum Aurich
Burgstraße 25
26603 Aurich
Innenhof

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


1930 lebten etwa 400 Mitbürger*innen jüdischen Glaubens in Aurich. In der Folgezeit wurden über 300 Jud*innen durch Naziterror in den Vernichtungslagern ermordert. Von den Überlebenden ist keine*r zurückgekehrt.
Spuren des früheren jüdischen Lebens in Aurich sind noch vorhanden: Standort der ehemaligen jüdischen Synagoge mit Gedenkstein - jüdische Volksschule - Denkmäler - jüdischer Friedhof - "Bullenhalle" - ehemalige jüdische Wohn- und Geschäftshäuser.
Die Besichtigung dieser einzelnen Stätten ist eingebunden in einen Abriß der Geschichte der Jud*innen in Ostfriesland mit dem Schwerpunkt Aurich. Hinzu treten detaillierte Erläuterungen zur Entwicklung in der NS-Zeit bis zum April 1940, als gemeldet wurde: "Aurich ist judenfrei!".


nach oben

KVHS am Standort Aurich

Oldersumer Str. 65-73

26605 Aurich

Telefon & Fax & Mail

Telefon 04941 9580 0
Fax 04941 9580 95
info@kvhs-aurich.de

Kontakt & Anfahrt

Kontakt

Anfahrt

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG