Auf den Spuren der ehemaligen jüdischen Gemeinde in Aurich Stadtrundgang zu den Zeugnissen jüdischen Lebens

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Freitag, 08. November 2019 14:00–16:00 Uhr

Kursnummer 420401
Dozentin Helga Oldermann
Datum Freitag, 08.11.2019 14:00–16:00 Uhr
Gebühr 12,00 EUR
Ort

Historisches Museum Aur.
Burgstraße 25
26603 Aurich
Seminarraum

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


1930 lebten etwa 400 Mitbürger*innen jüdischen Glaubens in Aurich. In der Folgezeit wurden über 300 Jud*innen durch Naziterror in den Vernichtungslagern ermordert. Von den Überlebenden ist keine*r zurückgekehrt.
Spuren des früheren jüdischen Lebens in Aurich sind noch vorhanden: Standort der ehemaligen jüdischen Synagoge mit Gedenkstein - jüdische Volksschule - Denkmäler - jüdischer Friedhof - "Bullenhalle" - ehemalige jüdische Wohn- und Geschäftshäuser.
Die Besichtigung dieser einzelnen Stätten ist eingebunden in einen Abriß der Geschichte der Jud*innen in Ostfriesland mit dem Schwerpunkt Aurich. Hinzu treten detaillierte Erläuterungen zur Entwicklung in der NS-Zeit bis zum April 1940, als gemeldet wurde: "Aurich ist judenfrei!".


nach oben

ddKVHS am Standort Aurich

Oldersumer Str. 65-73

26605 Aurich

Telefon & Fax & Mail

Telefon 04941 9580 0
Fax 04941 9580 95
info@kvhs-aurich.de

Kontakt & Anfahrt

Kontakt

Anfahrt

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG