Ausbau und Wandel des europäischen Grenzregimes in Afrika

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 18. Juni 2020 19:00–21:15 Uhr

Kursnummer 120801
Dozentin Dr. Inken Bartels
Datum Donnerstag, 18.06.2020 19:00–21:15 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

KVHS, Haus A
Oldersumer Str. 65 - 73
26605 Aurich
Cafeteria

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Jedes Jahr sterben tausende Menschen auf dem Weg nach Europa. Die hochgerüsteten Außengrenzen der EU zwingen sie auf immer gefährlichere, teils tödliche Wege. Was mit der Einführung einer Visapflicht für viele afrikanische Staatsbürger*innen in den 1980ern begann und seitdem mit Zäunen, Grenzkontrollen und Lagern in Nordafrika zementiert wurde, wird heute durch Fluchtursachenbekämpfung, biometrische Pässe und freiwillige Rückkehr oft lautlos, aber nicht weniger konsequent weitergeführt: Die Externalisierung des europäischen Grenzregimes auf dem afrikanischen Kontinent.
Der Vortrag zeichnet die europäische Migrations- und Grenzpolitik in Afrika der letzten 30 Jahre nach. Er wirft Schlaglichter auf ihre Krisen und erläutert, wie die EU und ihre Mitgliedstaaten mit Hilfe diverser Kooperationspartner, Instrumente und Gelder seither versuchen, das Grenzregime auf der südlichen Seite des Mittelmeers aufrechtzuerhalten, zu stabilisieren und immer weiter auszubauen. Perspektiven aus der afrikansichen Politik und Gesellschaft sowie der Migrant*innen selbst, verdeutlichen dabei, wie umkämpft das europäische Vorhaben ist und bleibt.


nach oben

KVHS am Standort Aurich

Oldersumer Str. 65-73

26605 Aurich

Telefon & Fax & Mail

Telefon 04941 9580 0
Fax 04941 9580 95
info@kvhs-aurich.de

Kontakt & Anfahrt

Kontakt

Anfahrt

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG